Facebook
„Alles auf Deutsch bitte!“ – Deutsch-Unterricht im ungarischen Kindergarten

„Alles auf Deutsch bitte!“ – Deutsch-Unterricht im ungarischen Kindergarten

Am 17. April 2013 besuchten vier Kindergartenleiterinnen aus den Kindergärten, die die ungarische Sprachvermittlung im Rahmen des EU-Projekts EDUCORB extended anbieten -Wr. Neustadt Josefstadt, Bad Erlach, Weikersdorf und Winzendorf – den Partnerkindergarten in Fertőszentmiklós. Sie wurden von den ungarischen Projektpartnern zur Netzwerkveranstaltung und zur Hospitation einer „Deutschstunde“ im Kindergarten eingeladen.

Erstaunlich große Deutschkenntnisse der Kleinsten
Die österreichischen Pädagoginnen waren über den deutschen Wortschatz der 21 Kinder erstaunt: Begriffe von Farben, Kleidungsstücken, Zahlen, Körperteilen, etc. verwendeten die Kinder selbstverständlich beim Spielen, Basteln, Singen und Bewegen.
Im anschließenden gegenseitigen Austausch berichtete Némethné Józsa Ágnes vom Pädagogischen Institut des Komitats Győr-Moson-Sopron über die Erneuerungen im Kindergartenwesen in Ungarn: über die Einführung der fachlichen Aufsicht und des pädagogischen Portfolios. Die Kindergärtnerinnen berichteten über ihre Erfahrungen mit der Sprachvermittlung in ihren Kindergärten.

Ungarisch in 4 Kindergärten im Industrieviertel
Im Industrieviertel wird bereits in vier Kindergärten die ungarische Sprache angeboten: in Wr. Neustadt Josefstadt, Bad Erlach, Weikersdorf und Winzendorf Die Kindergärten Weikersdorf und Winzendorf, als „jüngste“ Netzwerkpartner nehmen seit November an dieser Initiative teil. Seit dem ist Ungarisch im Morgenkreis bereits selbstverständlich geworden. Nicht nur die Kinder, sondern auch die Kindergärtnerinnen in den Häusern sind eifrig dabei, auch ungarische Wörter zu benutzen.

Deutsch als 1. Fremdsprache in 8 Kindergärten in Westungarn

In der Kleinregion Sopron-Fertőd wurde die deutsche Sprache im Rahmen des grenzüberschreitenden Projekts EDUCORB in den Kindergärten eingeführt und wird nun in acht Gemeinden durch die finanzielle Unterstützung der Selbstverwaltungen weitergeführt. Dadurch ist die Chancengleichheit Deutsch bereits im Kindergarten zu lernen weiterhin gegeben.

Grenzüberschreitender Kindergartentag
Zuletzt wurden die Vorbereitungen für den grenzüberschreitenden Kindergartentag im Frühsommer 2013 finalisiert. 85 ungarische Kinder werden auf 200 österreichische Kinder treffen und einem gemeinsamen Tag verbringen.

Einen ausführlicheren Bericht könnten sie durch Anklicken dieses Links nachlesen.

Weitere Information: Nikolett Raidl, Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement, M: n.raidl@industrieviertel.at, T: +43 676 812 20327

Das Projekt EDUCORB extended wird im Rahmen des ETZ Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation ÖSTERREICH-UNGARN 2007-2013 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Land Niederösterreich und Ungarn gefördert.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*