Facebook
24 ungarische Pflegerinnen blickten ihren Kolleginnen über die Schulter

24 ungarische Pflegerinnen blickten ihren Kolleginnen über die Schulter

Methoden, Produkte und Qualitätssicherung standen im Mittelpunkt der ersten grenzüberschreitenden Vernetzung von Pflegerinnen, die Einblicke in die Pflege-Praxis im Schneebergland gab. 24 diplomierte Pflegerinnen aus der Partnerregion Keszthely besuchten am 19. September 2013 im Rahmen des EU-Projektes Active Ageing des Regionalverbandes Industrieviertel-Projektmanagement die Station des NÖ Hilfswerkes in Markt Piesting. Dort hatten sie die Möglichkeit, den erfahrenen PflegerInnen des Hilfswerkes bei ihrer Arbeit über die Schulter zu blicken und z.B. bei der Teilnahme an Hausbesuchen wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Dies war der erste grenzüberschreitende Erfahrungsaustausch zum Thema Betreuung und Pflege älterer Menschen zu Hause.

Wie wird mit den älteren pflegebedürftigen Menschen umgegangen? Wie ist die Heimpflege organisiert? Mit welchen Pflegemitteln wird gearbeitet? Was wird wie dokumentiert? Wo liegen die Unterschiede bei der Ausbildung? In Theorie und Praxis wurde diesen Fragen nachgegangen. Auch die Fortbildung für PflegerInnen und die Qualitätssicherung der Betreuung von der Aufnahme bis zur Beendigung war ein wichtiges Thema an diesem Tag. „Wir haben insgesamt sehr viel mitnehmen können von diesem Besuch“, freut sich eine der ungarischen Pflegerinnen.

Weitere Informationen: Dr. Ingeborg Derkits (Regionalverband
Industrieviertel-Projektmanagement), M: +43 676 81220339, E: i.derkits@industrieviertel.at

Das Projekt Active Ageing (Interregionale Zusammenarbeit zur Förderung von Active Ageing in Pilotgemeinden in Österreich und Ungarn) wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation ÖSTERREICH-UNGARN 2007-2013 durch den Europäischen Fonds zur regionalen Entwicklung, das Seniorenreferat des Landes NÖ und Ungarn gefördert.

Foto: Werner Holy (Gemeinde Markt Piesting)
(v.l.n.r.): Bgm. Roland Braimeier (Markt Piesting), Dr. Ingeborg Derkits (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), Andrea Karl (Betriebsleiterin Hilfswerk Markt Piesting), Zsuzsanna Kírály (Pflegerin aus Ungarn), Bgm. Josef Laferl (Obmann Kleinregion Schneebergland)

Zum Download: die Präsentationen des Tages, sowie Informationen über Pflege und Sozialsystem in Ungarn.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*