Facebook
800 BesucherInnen beim Lernfest in Warth zeigen: NÖ Süd und Bucklige Welt-Wechselland sind Bildungsregionen!

800 BesucherInnen beim Lernfest in Warth zeigen: NÖ Süd und Bucklige Welt-Wechselland sind Bildungsregionen!

Lernen, Lebenslust, und Bewegung sind untrennbar mit einander verbunden – und in der Region sind unzählige spannende Angebote vorhanden, um dies auch umzusetzen. Das ist die Botschaft des Lernfestes 2014, das in Kooperation der beiden Leader-Regionen NÖ Süd und Bucklige Welt – Wechselland am 17. Mai 2014 in der Landwirtschaftlichen Fachschule Warth über die Bühne ging. 800 BesucherInnen fanden sich ein, um in über 50 Stationen von BildungsanbieterInnen sich über deren vielfältiges Programm in der Region zu informieren.

Wissensvermittlung die Spaß macht

„Lebenslanges Lernen – diesen Begriff kennen wir alle und wissen, dass es enorm wichtig ist. Die gute Nachricht ist: hier in der Region ist es möglich, dieses Ziel umzusetzen,“ freut sich Bgm. Josef Laferl, Obmann der Leader-Region NÖ Süd über den erfolgreichen Tag und beglückwünschte die vielen Gäste des Lernfestes zu ihrem großen Interesse an
den Bildungsangeboten in der Region. Roman Lechner, Obmann-Stellvertreter Verein Bucklige Welt Regionalentwicklung war beeindruckt von der Vielzahl der AusstellerInnen: „Wir haben ein unglaublich breites Angebot an Weiterbildung für Jung und Alt in der Region. Und endlich wird durch das Lernfest einmal sichtbar gemacht, was hier an Bemerkenswertem und Beachtenswertem vorhanden ist.“

Vom Kleinkind bis zum Senior, von Spiel- und Lernstationen bis zu Beratungsangeboten und Fortbildungsmöglichkeiten reichte das Angebot. Bei jedem Info-Stand gab es die Möglichkeit, aktiv zu werden: etwas auszuprobieren, zu bestaunen oder zu entdecken. Im Rahmen von Workshops wurde sogar Wissen vermittelt. Man konnte einen Fotokurs besuchen, Tricks zur Selbstverteidigung lernen, Kinder bastelten ein Ich-bin-Ich, man
konnte sich Tipps für besseren Lernerfolg holen, Schüttbilder mit einer Künstlergruppe kreieren, sich über Bildungsangebote für Erwachsene informieren, und vieles mehr. Für Unterhaltung sorgte ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Tanzeinlagen, Musikschul-Ensembles, einem Kletterturm, einem a-capella-Männerchor.

„Trainiert euer Gehirn indem ihr euch bewegt – und hört nie auf!“

In zwei Vorträgen wurden die Bedeutung von Bewegung für die geistige Fitness und die mentale Stärke, die in uns liegt, zum Thema gemacht. „Bewegung ist wichtig für den Lernerfolg,“ ist Mag. Dr. Werner Schwarz, Direktor des Sportgymnasiums Wiener Neustadt überzeugt. Er ist bekannt für seine 150 einfachen Übungen, die er mit dem Programm „Vital4Brain“ in die Schulen bringt. Diese Koordinationsübungen und deren Nutzen brachte er den BesucherInnen des Lernfestes nach dem Motto „Fit mach mit“ einprägsam näher. „Die beste Leseübung ist das Fangen eines Balles,“ verblüffte er seine Zuhörer – und erklärte warum. Oft sei die Tatsache, dass ein Kind nicht sinnerfassend
lesen kann, ein einfaches motorisches Problem, das durch einfache Ballspiele oder Kletterübungen gelöst werden kann. „Senioren, die nicht mit ihren Enkelkindern draußen spielen verschenken Bildungschancen und Gehirntraining. Senioren werden heutzutage nicht zu alt für ihr Herz, sondern zu alt für ihr Gehirn. Trainiert euer Gehirn indem ihr euch bewegt – und hört nie auf!“ bat Schwarz abschließend das Publikum.

Als Felix Gottwald, 3-facher Olympiasieger und 3-facher Weltmeister in der Nordischen Kombination, an der Reihe war, war der Saal gedrängt voll. Der nunmehr als Mentalcoach arbeitende Spitzensportler gab Einblick in seine Erfolgsmethoden: „Zwischen Sieg und Niederlage liegen oft nur Gedanken, kein Tüfteln an der Technik, oder sonstiges.“ Oft stehe man sich nur selbst im Weg. Wie man in entscheidenden Momenten Denkgrenzen überwinden kann und auf die eigenen Ressourcen zurückgreifen kann, verriet er den Lernfest-BesucherInnen und stand ihnen im Anschluss für Autogramme, Fotos und Gespräche zur Verfügung.

Begeisterte 800 lernfreudige BesucherInnen

Die Resonanz auf das Fest war überwältigend: von Bitten, es das nächste Mal auf 2 Tage auszudehnen über den Wunsch, es sogar 2x im Jahr zu veranstalten reichte das positive Feedback. „Als ich meinem Sohn sagte, dass wir heute aufs Lernfest gehen, bekam er zunächst einen Schreck. Aber seitdem wir hier sind und er bemerkt hat, dass er Dinge
durch Ausprobieren lernen darf, will er keine Station auslassen,“ freut sich eine Mutter aus Neunkirchen.

Auch der Abschluss des Lernfestes war etwas Besonderes: „Musik in Bewegung“. Die Trachtenkapelle Edlitz, Thomasberg und Grimmenstein begeisterte die BesucherInnen mit einer Kombination aus traditioneller Blasmusik, dargeboten in kunstfertigen Formationen.

Weitere Informationen: www.lernfest-warth.at, Mag. Annemarie Göschl (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), T: +43 676 81220328, E: a.goeschl@industrieviertel.at

Das Lernfest findet statt im Rahmen der Initiative “Lernende Regionen” und wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes, Leader, die NÖ Landesregierung und das Lebensministerium.

Schlagwörter: , , , , , ,
Delicious Digg Facebook LinkedIn reddit StumbleUpon Twitter Email Print Friendly

« zurück

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*