Facebook
Regionalwirtschaft auf Vernetzungskurs

Regionalwirtschaft auf Vernetzungskurs

4,5 Jahre Regionet Aktiv – Ein erfolgreiches, grenzüberschreitendes Projekt geht zu Ende. Das vom Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement als Lead Partner durchgeführte EU-Projekt zielte auf die Unterstützung von Wirtschaftsnetzwerken im Industrieviertel, dem Burgenland, der Oststeiermark und Westungarn ab. Zur Abschlussveranstaltung kamen die österreichischen und ungarischen Projektpartner, Vertreter aus Politik und Wirtschaft aber auch UnternehmerInnen, die von den Aktivitäten und Maßnahmen profitierten.

Es wurden die Best Practice Beispiele und Ergebnisse des Projektes vorgestellt und ein Wirtschaftskabarett mit dem Thema „Begeisterung als Schlüsselfaktor zum Erfolg“ sorgte für Unterhaltung und Bewegung im Publikum. Meggy Horvath mit ihren französischen Chansons ließ niemandem im Publikum kalt und rundete den erfolgreichen Abend musikalisch ab.

Folgende Ergebnisse kann das Projekt Regionet aktiv vorweisen:

  • 12 branchenübergreifende Wirtschaftsplattformen in 12 Kleinregionen in Österreich und Ungarn aufgebaut, die jeweils von einer Gruppe von regionalen Unternehmer/innen geleitet werden
  • 103 Unternehmer/innen, die in den Vorständen dieser Netzwerke ehrenamtlich aktiv sind
  • 1 grenzüberschreitende öffentlich zugängliche Datenbank auf www.regionet-aktiv.eu, auf der Unternehmen aus beiden Ländern nach Branchen zweisprachig gesucht werden können
  • 2.736 Unternehmen aus Österreich und Ungarn, die an grenzüberschreitenden Geschäften Interesse haben und sich in diese Datenbank eingetragen haben
  • 313 regionale Veranstaltungen, Konferenzen, Workshops und Seminare zur Vernetzung der Unternehmen, Förderung der Geschäftsbeziehungen und Aufbau von neuen Kompetenzen zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit
  • 39 gemeinsame grenzüberschreitende Aktionen wie Geschäftskontaktebörsen, Wirtschaftsmessen und Studienreisen, bei denen österreichische und ungarische Unternehmen neue grenzüberschreitende Geschäftskontakte knüpfen konnten
  • 31.000 Teilnehmer/innen, die diese Veranstaltungen für ihre eigene wirtschaftliche Entwicklung genutzt haben
  • 43 kooperative Maßnahmen (Regionalwährung, Produktkörbe, Regionalfilm, Außenpräsentation, Wirtschaftsmessen, Branchenverzeichnisse, etc.) zur Steigerung der Wertschöpfung in der Grenzregion
  • 30 Instrumente, Veranstaltungsformate und Aktivitätsformen, die im Zuge des Projektes entwickelt und praktisch erprobt wurden und die auf www.regionetaktiv.at nun allen Regionen zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen/Kontakt: Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement, T: +43 2622 27156, projekte@industrieviertel.at

REGIONET AKTIV wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation Österreich-Ungarn 2007-2013 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, die Republik Ungarn, die Wirt­schaftskammer Niederösterreich, die Wirtschaftskam­mer Burgenland und die Landesregierung Steiermark, Abt. 7 Raumplanung gefördert.

« zurück

1 Kommentar

  1. Tech.Rat Bmstr. Ing. Hermann H Fugger

    Der Erfolg rechtfertigt die Bemühungen! Auch wenn das ‚Projekt‘ zu Ende geht, sollte es für alle Beteiligten erst der Anfang sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*