Facebook
Dynamische Regionalentwicklung in der Kleinregion Semmering-Rax

Dynamische Regionalentwicklung in der Kleinregion Semmering-Rax

Seit Juli 2013 wird verstärkt an der Umsetzung des Strategieplans gearbeitet, wobei hier die regionale Identität, die Raumentwicklung in der Region – Stichwort „Bauen im Welterbe“ – und die öffentliche Erreichbarkeit in der Region im Mittelpunkt stehen.

Konkret wurde von der neuen Kleinregionsmanagerin der Weltkulturerbe-Region ein Infoflyer erstellt, der in der Region – in den Gemeindeämtern und bei Veranstaltungen wie z.B. dem Welterbefest – verteilt wurde.
Eine gemeinsame Website ist im Entstehen und ein Schülerprojekt – von Schülern für Schüler – zum Thema regionale Identität ist in Ausarbeitung und wird im Frühjahr 2014 für die Volksschulen in der Region präsentiert.

Ebenfalls soll der regionale Veranstaltungs- und Bildungskalender in der Region ab Jänner 2014 wieder aktualisiert werden – Vorarbeiten dazu befinden sich schon in der Endphase.

Gespräche für eine effizientere gemeinsame Erreichbarkeit in der Region durch ein Sammel-Taxi mit allen Gemeinden sind, in Kooperation mit dem Mobilitätsmanagement, bereits abgehalten worden und gezielte Ergebnisse dazu sollen 2014 umgesetzt werden. In diesem Zusammenhang ist auch ein „Welterbebus“ geplant, der bei verschiedenen Anlässen in der Region – z.B. Lange Nacht der Museen – zum Einsatz kommen soll.

Zum Thema „Bauen im Welterbe“ wurde ein Service für BauwerberInnen geplant, welches in den Bauämtern der Region bereits vorgestellt wurde; eine spezielle Veranstaltung dazu ist ebenfalls für 2014 geplant. Hierbei geht es nicht um neue Vorschriften oder zwingende Auflagen für „Häuselbauer“, sondern um eine Sensibilisierung des Baugeschehens in unserer Region. Die Weltkulturerbe-Region sollte so zusätzlich einen besonderen Stellenwert erhalten.

Aber auch der Austausch über die Regionsgrenzen hinweg wurde dieses Jahr forciert (Seminare, Exkursionen), um so auch andere Gebiete kennenzulernen und daraus – nach dem Vorbild des best practice – zu lernen.

Die Erkenntnis daraus ist die Bestätigung für die Wichtigkeit der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit in Form der Weltkulturerbe-Region Semmering-Rax. Erst durch Kooperationen ist es möglich, Vieles weiterzuentwickeln und gemeinsame Ziele erfolgreich durchzuführen, denn: Erfolg hat drei Buchstaben: T U N

Kontakt: Dr. Alexandra Farnleitner-Ötsch, Sparkassenplatz 5, 2640 Gloggnitz alexandra.farnleitner@gloggnitz.gv.at 0676 812 20 553

Von der kleinen Idee zum großen Impuls. Kleinregionale Projekte als wichtige Puzzlesteine für die strategische Entwicklung von ganz Niederösterreich. Möglich wird das durch interkommunale Zusammenarbeit, bei der alle an einem Strang ziehen. Kooperation ist das Schlagwort, das vieles in Bewegung setzt. Das REGIONALMANAGEMENT NIEDERÖSTERREICH als Schnittstelle in beratender und begleitender Funktion hilft auch Ihren Ideen auf die Sprünge.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*