Facebook
Fortbildungsangebot für Ungarisch-SprachlehrerInnen

Fortbildungsangebot für Ungarisch-SprachlehrerInnen

Nach zwei erfolgreichen grenzüberschreitenden Netzwerkveranstaltungen für SprachlehrerInnen organisiert der Regionalverband Industrieviertel Projektmanagement eine dritte im Rahmen des Projektes EDUCORB extended. Alle UngarischleherInnen in Niederösterreich bzw. DeutschlehrerInnen im ungarischen Projektgebiet sind herzlich eingeladen. Die Netzwerkveranstaltung bietet eine für die Zielgruppe angepasste Fortbildung an, um neue methodische Impulse für den Sprachunterricht zu geben.

Zeit: 14. November 2013, von 14.00 -. 17.00 Uhr
Ort: im Schloss Katzelsdorf, 2801 Katzelsdorf, Schlossstraße 1

Das Thema der letzten Veranstaltung im Juni in Fertőszentmiklós war „Spielerischer Fremdsprachunterricht – Wortschatzvermittlung“. Für die nächste Netzwerkveranstaltung konnte Dr. Nagyházi Bernadette erneut als Referentin gewonnen werden. Dieses mal gestaltet sie zum Thema „Spielerischer Fremdsprachunterricht – Entwicklung des Wortschatzes und des Textverständnisses“ einen zweistündigen praxisorientierten Workshop.

Die Veranstaltung ist auch als Fortbildungsveranstaltung der Pädagogischen Hochschule NÖ im PH-Online unter dem Titel „Grenzüberschreitendes Treffen für Sprachpädagoginnen, Ungarisch“ , mit der Nummer 351F3WHA03 zu finden. Die Sprache der Veranstaltung ist Ungarisch. Um Anmeldung mittels Anmeldeformular bis 11.11.2013 an n.raidl@industrieviertel.at oder per Fax: 02622 27156-99 wird gebeten. Die Anmeldungen werden an die PH NÖ weitergeleitet. Es werden gerne auch die Anmeldungen derjenigen, die an der PH NÖ immatrikuliert sind, weiterlgeleitet. Details zum Programm entnehmen Sie bitte der untenstehenden Einladung (PDF), ebenso das Anmeldeformular.

Weitere Informationen: Nikolett Raidl (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), T: +43 676 81220327, E: n.raidl@industrieviertel.at www.educorb.eu

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*