Facebook
Gemeinden für ältere Wohnbevölkerung attraktiv gestalten

Gemeinden für ältere Wohnbevölkerung attraktiv gestalten

Im Rahmen des EU-Projektes „Active Ageing“werden aktuell zwei Pilotgemeinden der Kleinregion Schneebergland (Bad Fischau-Brunn, Gutenstein) auf ihre „Tauglichkeit“ für die ältere Wohnbevölkerung untersucht. Barrierefreiheit und Nahversorgung (mit Lebensmitteln und Bedarfsartikeln ebenso wie medizinische Infrastruktur, Frisör…) sind die Gesichtspunkte, unter denen ExpertInnen gemeinsam mit Gemeindeverantwortlichen im Rahmen einer Begehung die Orte unter die Lupe nehmen, um ein Standortkonzept daraus zu entwickeln.

Im Rahmen des EU-Projektes „Active Ageing“ in der Kleinregion Schneebergland (Lead-Partner: Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement) spielt auch der Themenbereich Gemeinden & alternde Bevölkerung eine große Rolle. Wie sind sie aktuell betreffend altersgerechter Infrastruktur aufgestellt? In welchen Bereichen sollte das örtliche Entwicklungskonzept den demografischen Entwicklungen, wie sie im LEADER Demografie-Check prognostiziert werden, angepasst werden? Wie kann die Nahversorgung unter Einbindung neuer Formen der Nahversorgung und Weiterentwicklung bestehender Formen gesichert werden? Wie könnte eine generationengerechte Ortsraumgestaltung aussehen?

Gemeindeverantwortliche, ExpertInnen des BHW, des Raumplanungsbüros Raum-Region-Mensch, Betriebe, Baumeister, Bauwillige… erarbeiten gemeinsam mit Betroffenen vor Ort, in Gesprächen und Workshops wichtige Leitlinien und Ideen. Die beiden Ortsraumbegehungen haben bereits stattgefunden, in Bad Fischau Brunn am 21.10.2013 und in Gutenstein am 28.10.2013. In Bad Fischau etwa brachten sich BewohnerInnen der Seniorenresidenz engagiert ein und berichteten über ihre persönlichen Erfahrungen – wichtige Anregungen, die gerne aufgenommen wurden. Bis Ende des Jahres sollen die Konzepte fertiggestellt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Weitere Informationen: Dr. Ingeborg Derkits (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), M: +43 676 81220 555, E: i.derkits@industrieviertel.at

Das Projekt Active Ageing wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation Österreich-Ungarn 2007-2013 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Seniorenreferat des Landes Niederösterreich und Ungarn gefördert.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*