Facebook
Generationenprojekte: neuer Meilenstein einer österreichisch-ungarischen Regionspartnerschaft

Generationenprojekte: neuer Meilenstein einer österreichisch-ungarischen Regionspartnerschaft

Das Schneebergland und die Region Keszthely-Hévíz sind eine lebendige Regionspartnerschaft eingegangen, die durch die Kooperation im Rahmen des EU-Projektes Active Ageing eine neue Qualität erhalten hat. Im Rahmen einer Exkursion in die ungarische Partnerregion am 22. Februar 2014 wurde den BürgerInnen der Region Initiativen im Rahmen des Projektes vorgestellt, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Weitergabe von wertvollem Wissen sicherstellen.

Generationenübergreifend Kochen, Gärtnern, Erinnerungen bewahren

Vom gemeinsamen Kochen von SchülerInnen mit ihren Omis, über den Anbau eines Gemüsegartens, bis hin zu einer Sammlung von historischem Material und persönlichen Erinnerungen um die Geschichte der Region und ihre Gemeinden für die nachkommenden Generationen zu dokumentieren – so breit gefächert sind die Aktivitäten, die im Projekt Active Ageing bereits umgesetzt wurden und an verschiedenen Stationen der Reise besichtigt werden konnten bzw. präsentiert wurden.

Regionspartnerschaft zum Nachkochen

Zu den neuesten Ergebnissen zählt auch das grenzüberschreitende Rezepheft das vorgestellt wurde – und als besonderes Erlebnis für die ExkursionsteilnehmerInnen konnten die darin erwähnten traditionelle ungarischen Krapfensorten im Rahmen der gastro-kulturellen Veranstaltung am Nachmittag sogar verkostet werden. Zum ersten Mal fand dieses traditionelle Festivall grenzüberschreitend statt. Selbstverständlich wurden auch aus dem Schneebergland Krapfen, gebacken von Frau Maria Rassner mitgebracht, und fachmännisch von den ungarischen Partnern mitverkostet.

Weitere Informationen: Mag. Dr. Ingeborg Derkits (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), T: +43 67681220339, E: i.derkits@industrieviertel.at

Das Projekt Active Ageing (Interregionale Zusammenarbeit zur Förderung von Active Ageing in Pilotgemeinden in Österreich und Ungarn) wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation ÖSTERREICH-UNGARN 2007-2013 durch den Europäischen Fonds zur regionalen Entwicklung, das Seniorenreferat des Landes NÖ und Ungarn gefördert.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*