Facebook
Grenzenlose Erlebnisse für Kindergartenkinder in Bad Erlach und Winzendorf

Grenzenlose Erlebnisse für Kindergartenkinder in Bad Erlach und Winzendorf

„Ich kann schon seine Sprache“, freute sich ein Kind über den Besuch der ungarischen Kinder aus den Partnerkindergärten in Ungarn. 30 Kinder aus drei ungarischen Kindergärten nahmen heute im Kindergarten Bad Erlach und 12 Kinder aus zwei weiteren Kindergärten im Kindergarten Winzendorf an einem grenzüberschreitenden Kindergartentag teil.

Das war der zweite Teil der Veranstaltungsreihe, die im Rahmen des Projekts EDUCORB extended für Kindergartenkinder organisiert wurde. Im Industrieviertel wird Ungarisch in vier Kindergärten durch muttersprachliche KindergärtnerInnen vermittelt, in Ungarn können die Kinder in 9 Kindergärten die deutsche Sprache durch Sprachkindergärtnerinnen kennen lernen. Im Rahmen der gemeinsamen Kindergartentage haben die Kinder die Gelegenheit die jeweilige Fremdsprache in alltagsnahen Situationen zu hören und zu sprechen.

In Bad Erlach wurden die Gäste durch Vizebürgermeister, Alois Hahn, Kindergarteninspektorin Gertrude Taschner, Kindergartenleiterin Sabina Doria, und ihre Kolleginnen herzlichst begrüßt.

Man merkte in Bad Erlach, dass Ungarisch bereits seit 4 Jahren angeboten wird. Beim Spielen in der Puppenecke, beim Turmbauen, Basteln, bei Brettspielen und beim Essen – die Kinder nahmen miteinander Kontakt auf und verwendeten selbstverständlich ungarische bzw. deutsche Wörter!

In Winzendorf wurden die ungarischen Gäste mit dem Lied „Alle Kinder suchen einen Freund“ empfangen. Bürgermeister Heinrich Kofler, Mag. Christa Kirchner von der Abteilung Kindergärten der NÖ Landesregierung, die Kindergartenleiterin Judith Holzinger und ihre Kolleginnen freuten sich auf den besonderen Tag im Kindergarten. Bald vermischten sich die Kinder und im Turnsaal wurden Lieder auf beiden Sprachen gesungen und getanzt.

Weitere Informationen: Nikolett Raidl (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), E: n.raidl@industrieviertel.at, T. +43 676 81220327

Das Projekt EDUCORB extended wird gefördert im Rahmen der grenzüberschreitenden Kooperation ÖSTERREICH-UNGARN 2007-2013, durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Land Niederösterreich, und Ungarn.

 

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*