Facebook
Industrieviertel Süd macht mobil

Industrieviertel Süd macht mobil

Die Kleinregionen Schneebergland, Bucklige Welt, Wechselland, Semmering-Rax und Schwarzatal können ab sofort das Service der Mobilitätszentrale Industrieviertel Süd nutzen.

Seit Februar diesen Jahres 2013 ist die Mobilitätszentrale im Aufbau begriffen. Mit Hilfe dieser soll der Bekanntheitsgrad und die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in der Region gesteigert werden – auch in Hinblick deren Neuausschreibung durch die Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH 2018.

Die Schwerpunktthemen der Mobilitätszentrale sind:

  • PendlerInnen und Erreichbarkeit der Schulen, Arbeitsplätze und öffentlicher Einrichtungen
  • die „Letzte Meile“ und bedarfsgesteuerter Verkehr als Anbindung an das höherrangige Netz im Öffentlichen Verkehr
  • sinnvolle Verknüpfung von Öffentlichem Verkehr für Alltag und Tourismus

Was haben Gemeinden davon, wenn sie durch die Mobilitätszentrale Industrieviertel Süd betreut werden?
Ein umfassendes kostenloses Service in allen Belangen des Öffentlichen Verkehrs und der
Mobilität.
Erforderlich ist dazu lediglich eine Ansprechperson in der Gemeinde
für Agenden zum Thema öffentlicher Verkehr (Gemeinderatsbeschluss). Diese
benötigt KEINE eigene Ausbildung und muss kein/e Gemeinderat/-rätin sein.

Gemeinden in den o.g. Kleinregionen, die sich für das Angebot der Mobilitätszentrale interessieren und noch mehr Infos dazu wünschen, können sich gern wenden an:

Frau Mag.a Wibke STRAHL-NADERER, Mobilitätszentrale
Industrieviertel Süd, REGIONALMANAGEMENT NIEDERÖSTERREICH, Schlossstraße 1, 2801 Katzelsdorf, 0676-81220552, industrieviertel@n-mobil.at.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*