Facebook
Konferenzbericht „Mobilität und Flexibilität im Europa der Zukunft“

Konferenzbericht „Mobilität und Flexibilität im Europa der Zukunft“

Engagierte, gut qualifizierte Arbeitskräfte sind am Arbeitsmarkt immer gefragt – es gibt
viele Branchen in Österreich und Ungarn, wo ein regelrechter Kampf um Fachkräfte besteht. Nicht nur Arbeitskräfte müssen mobil und flexibel sein um zu gut bezahlten Jobs zu kommen, auch Unternehmer müssen ihre Einstellung ändern – und sich als Dienstgeber um qualifizierte Fachkräfte „bewerben“.

Im Rahmen der 3. Fachkonferenz des EU-Projektes NetLab unter dem Titel „Mobilität
und Flexibilität im Europa der Zukunft“, ging es um die Bereitschaft der ungarischen Arbeitskräfte für einen Job ins Ausland zu gehen, über Personalförderungs-Strategien des in Györ ansässigen Audi-Tochter, bis hin zu den Schwierigkeiten die Jugendliche haben am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen und der Anforderungen, die auf Jugendliche am Arbeitsmarkt zukommen (werden). Einblick in den täglichen „Kampf um die besten Köpfe“ bot eine Diskussionsrunde, die sich mit der Bedeutung des Faktors Arbeitskraft in Hinblick auf die Wettbewerbsfähigkeit und Standortentscheidung von Unternehmen beschäftigte.

ReferentInnenbeiträge und Diskussionsrunde sind nun im druckfrischen Konferenzbericht nachzulesen, im Downloadbereich unter www.netlab-online.eu, wer den
Bericht gedruckt erhalten möchte sendet ein entsprechendes Mail an projekte@industrieviertel.at

Kontakt: Mag.a Barbara Maca, Projektmanagement NetLab, Regionalverband Industrieviertel

 

 

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*