Facebook
Einreichmöglichkeit für grenzüberschreitende Aktionen mit Ungarn, Slowakei und Tschechien

Einreichmöglichkeit für grenzüberschreitende Aktionen mit Ungarn, Slowakei und Tschechien

Am 31. Jänner 2014 endet die Einreichfrist für das Förderprogramm „Grenzenlose Regionalentwicklung“, im Rahmen derer kleine grenzüberschreitende Projekte, die sich mit den Themen Geschichte, Bildung, Wirtschaft, Umwelt, Energie, Tourismus, Gesundheit und Soziales, Humanressourcen und Arbeitsmarkt beschäftigen, fördert.

ProjektpartnerInnen aus Niederösterreich, Tschechien, der Slowakei und aus Ungarn können gemeinsame grenzüberschreitenden Aktivitäten mit finanzieller Unterstützung durchführen, wenn sie bis zu diesem Termin eingereicht werden. Die Dauer der Aktivitäten kann bis bis Ende September 2014 reichen.

Bis zu 2.500,– € kann man für bilaterale Aktivitäten lukrieren. Gefördert werden bis zu 50% der Gesamtkosten. Die Fördermittel werden durch das Amt der NÖ Landesregierung- Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik zur Verfügung gestellt.

Unterstützung bei der Projektpartnersuche, Projektentwicklung , -einreichung und -umsetzung werden durch die MitarbeiterInnen des Regionalmanagement Niederösterreich angeboten. Weitere Infos sowie Antragsformulare erhalten Sie beim Regionalmanagement Niederösterreich- Büro Industrieviertel, Schlossstraße 1, 2801
Katzelsdorf.

Einreichunterlagen (bitte auf der Webseite runterscrollen) finden Sie unter diesem Link.

Weitere Informationen (für das Industrieviertel): Mag. Hajnalka Triteos Meidlik (Regionalmanagement Niederösterreich, Büro Industrieviertel), T: +43 02622 27156-19, E: h.triteos-meidlik@industrieviertel.at oder www.regionalmanagement-noe.at.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*