Facebook
Mehrsprachigkeit als Ressource: Information. Bewusstseinsbildung. Weiterbildung.

Mehrsprachigkeit als Ressource: Information. Bewusstseinsbildung. Weiterbildung.

Im Rahmen der EU-Projekte EDUCORB* extended und IB-KSP* sind Sie herzlich zum Sprachensymposium eingeladen, im Rahmen dessen die Vorteile, die Mehrsprachigkeit und der frühe Erwerb mehrerer Sprachen bringen, gezeigt und Einblick in die praktische Umsetzung der Sprachförderung der Nachbarsprachen gegeben werden.

Datum: 11. April 2013
Uhrzeit: 9 bis 16.15 Uhr
Ort: Grandhotel Niederösterreichischer Hof, Frohsdorfer Hauptstraße 275, 2821 Lanzenkirchen

Am Vormittag wird mittels Fachvorträgen aktuelle Erkenntnisse zum Fremdsprachenlernen im Kindesalter vermittelt. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, in Workshops Einblicke in die Sprachenvermittlung in der Praxis zu bekommen. Das genaue Programm entnehmen Sie bitte dem Anhang.
Rahmenprogramm: Buchstand mit einschlägiger Fachliteratur, Projektausstellung.

Anmeldung: bis spätestens 28. März 2013 beim Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement, E: projekte@industrieviertel.at T: +43 2622 27156 mit beiliegendem Anmeldeformular. Achtung: begrenzte TeilnehmerInnenzahl! Allfällige Teilnahmezu- und Absagen erfolgen nach Ende der Anmeldefrist.

Weitere Informationen: Nikolett Raidl (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), E: n.raidl@industrieviertel.at, T. +43 676 81220327

* Die Veranstaltung wird organisiert im Rahmen der EU-Projekte EDUCORB extended (gefördert im Rahmen der grenzüberschreitenden Kooperation ÖSTERREICH-UNGARN 2007-2013, durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Land Niederösterreich, und Ungarn) und IB-KSP (gefördert aus dem Programm der Europäischen Union zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Slowakei-Österreich 2007-2013 durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und durch das Land Niederösterreich) in Kooperation mit der Abteilung Kindergärten der NÖ Landesregierung, der NÖ Landesakademie, dem Landesschulrat für Niederösterreich und der Pädagogischen Hochschule für Niederösterreich.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*