Facebook
Nachhaltigkeit und globale Verantwortung in Schulen und Gemeinden

Nachhaltigkeit und globale Verantwortung in Schulen und Gemeinden

Zwei Handbücher fassen Beispiele und Empfehlungen zur Initiierung von nachhaltiger Entwicklung und globaler Verantwortung in Schulen und Gemeinden zusammen, die im Rahmen des ETZ-Projekts BeFoRe erarbeitet wurden. Pilotregionen im Projekt waren das Triestingtal in Niederösterreich und die Kleinregion Kleine Karpaten in der Slowakei.

Für das Schulhandbuch „Global action schools 2 regions“ wurden praktische Anleitungen entwickelt, wie sich SchülerInnen an nachhaltigen Gemeinde- und Regionsentwicklungen beteiligen können. Alle vorgestellten Methoden wurden von SchülerInnen und LehrerInnen der teilnehmenden Schulen im Triestingtal in der Praxis erprobt. Die Ergebnisse flossen in das Handbuch ein, das nun möglichst vielen Schulen Inspiration, Ideen und Perspektiven bringen soll. Download hier

Das Handbuch „Nachhaltige Entwicklung und globale Verantwortung in Gemeinden und Regionen“ gibt eine schrittweise Anleitung für den Aufbau von – auch grenzüberschreitenden – Prozessen zum Thema. Das Handbuch erklärt, wie nachhaltige Entwicklung anhand von Indikatoren gemessen und öffentliche Beteiligungsprozesse für nachhaltige Entwicklung in Gemeinden und Regionen aufgebaut und umgesetzt werden können. In sechs Schritten werden Anleitungen zur Zielformulierung, Umsetzung und Erfolgsmessung gegeben und durch Beispiele aus dem Triestingtal praktisch dargestellt. Download hier

Weitere Informationen: Dr. Ingrid Schwarz (Südwind NÖ-Süd), T: +43 2622 24 8 32, Dr. Therese Stickler (Umweltbundesamt), T: +43 1 31304 5386, www.before-skat.eu

Das Projekt BeFoRe wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Slowakei – Österreich 2007-2013 durch den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und vom Land Niederösterreich gefördert

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*