Facebook
Neue Förderung für Niederösterreichs Kleinregionen

Neue Förderung für Niederösterreichs Kleinregionen

Ab 1. Jänner 2013 bietet das Land Niederösterreich die Förderung der Personalkosten für Kleinregionen in neuer Form an. Um die Förderung können sich alle Kleinregionen in Niederösterreich bewerben. Das neue Fördermodell „Kleinregionsmanagement 2013+“ wurde am 5. März im Landhaus in St. Pölten vorgestellt.
Es sind zwei Einreichrunden vorgesehen sind:

1. Einreichrunde bis 30.10.2012 (Förderentscheidung: 30.11.2012, Förderzeitraum: 1.1.2013 bis 31.12.2015)
2. Einreichrunde bis 30.04.2013 (Förderentscheidung: 31.05.2013, Förderzeitraum: 1.7.2013 bis 31.12.2015)

Der Antrag beinhaltet einen kleinregionalen Strategieplan mit angestrebten Zielen und Wirkungen zu den Schwerpunktthemen. Die einlangenden Anträge werden anhand transparenter Kriterien beurteilt.

Förderinhalte und Förderausmaß
Lohnkosten:

• Förderfähig sind die Personalkosten eines/eine Kleinregionsmanagers/-in mit mind. 20 Wochenstunden. Gefördert werden 40 % des jährlichen Bruttogehalts einschließlich Lohnnebenkosten.
• Die Fördersumme beträgt maximal EUR 18.200,– pro Jahr für eine Vollzeitkraft.

Unterstützung der Antragstellung:

• Angebot einer fachlichen und finanziellen Unterstützung durch die RU2 bzw. das Regionalmanagement NÖ:
o Variante A: Antragsstellung durch die Kleinregion, im Bedarfsfall Beratung durch die Kleinregionsbetreuung.
o Variante B: Förderung extern begleiteter Strategieworkshops. Förderfähig sind bis zu 16 moderierte Workshopstunden. Förderquote 60 %, maximaler Förderbetrag EUR 4.800,–
o Variante C: Neuerstellung eines Regionalen Rahmenkonzeptes oder Regionalen Entwicklungskonzeptes (hier ist nur eine Einreichung f. April 2013 realistisch)

Informationen, Förderrichtlinien und das Antragsformular finden Sie auf der Homepage der Abt. RU2:

Informationen zur Förderung KRM 2013+: http://www.raumordnung-noe.at/index.php?id=109
Richtlinien und Antragsformular im Infostand unter Punkt B: http://www.raumordnung-noe.at/index.php?id=215

Kontakt/Beratung: Mag. (FH) Annemarie Trojer, Kleinregionsbetreuung Industrieviertel, Regionalmanagement NÖ, 0676/81220219, a.trojer@industrieviertel.at .

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*