Facebook
Neuer Fonds für Kleinregionen unterstützt bei der Verwirklichung von Regionsstrategien

Neuer Fonds für Kleinregionen unterstützt bei der Verwirklichung von Regionsstrategien

Die Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik (RU2, Amt d. NÖ Landesregierung) hat neue Richtlinien (April 2014) zur Förderung kleinregionaler Projekte herausgegeben. Die Regionen sollen dabei in der Umsetzung ihrer Strategien unterstützt werden.

Die Eckdaten im Überblick:

  • Bezeichnung: Fonds für Kleinregionen zur Förderung
    interkommunaler Strategieprojekte
    Dotation: 100.000 Euro pro Jahr
  • Förderhöhe: 50 % der Gesamtkosten des Projekts (Deckel:
    maximal 15.000 Euro).
    Für Kooperationsprojekte zum Themenfeld
    Raumentwicklung wird ein Bonus gewährt: Gefördert werden 60 % der Gesamtkosten des Projekts (Deckel: maximal 18.000 Euro).
  • Der Fonds für Kleinregionen unterstützt die Umsetzung
    strategisch relevanter Projekte kooperierender Gemeinden.
  • Gefördert werden Projekte von Kleinregionen in NÖ, die eine strategische Grundlage haben (Kleinregionsstrategie 2013+, Kleinregionales
    Entwicklungskonzept, Kleinregionales Rahmenkonzept, ..). Das beim Fonds für
    Kleinregionen eingereichte Projekt muss aus der Strategie ableitbar sein.
  • Ausrichtung auf eines der acht kleinregionalen Themenfelder
  • Verankerung und kooperative Umsetzung in der Kleinregion
  • Sichtbarer Nutzen sowie Qualitätsverbesserungen für die beteiligten Gemeinden und die AkteurInnen vor Ort (z.B. Bevölkerung, Unternehmen, Verwaltung)
  • Konformität mit der Landesstrategie, der Hauptregionsstrategie sowie der Kleinregionsstrategie

Die nächsten Einreichtermine 2014:

1. Einreichrunde Einreichfrist: 04. Juni 2014 -> Vergabesitzung: 18. Juni 2014
2. Einreichrunde Einreichfrist: 06. November 2014 -> Vergabesitzung: 20. November 2014

Bitte beachten Sie, dass die Beratung zu Projektinhalten sowie zur Einreichung im Fonds für Kleinregionen längstens eine Woche vor dem Ende der Einreichfrist über die KleinregionsbetreuerInnen des Regionalmanagements Niederösterreich erfolgen sollte. Förderrichtlinien und -einreichformular finden Sie unter folgendem Link –> http://www.raumordnung-noe.at/index.php?id=215

Weitere Informationen: Kleinregionsbetreuerin Mag. (FH) Annemarie Trojer (Regionalmanagement Niederösterreich, Büro Industrieviertel), T: +43 676 81220219, E: a.trojer@industrieviertel.at

Schlagwörter: ,
Delicious Digg Facebook LinkedIn reddit StumbleUpon Twitter Email Print Friendly

« zurück

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*