Facebook
Vorzeigemodell Duale Bildung wird nach Ungarn exportiert

Vorzeigemodell Duale Bildung wird nach Ungarn exportiert

Das EU-Projekt NetLab unterstützt einen aktuell wichtigen Know-How Transfer. Fachkräftemangel, Imageprobleme des Lehrberufes, die Implementierung der Dualen Bildung in Ungarn: eine Reihe wichtiger aktueller Themen beschäftigen den regionalen österreichisch-ungarischen Arbeitsmarkt und die involvierten AkteuerInnen. Eigentlich wäre NetLab (Network for Labourmarket Cooperation in the Border Region HU-AT) Ende März zu Ende gegangen – durch die Genehmigung einer Projektverlängerung bis 30.6.2013 können in der bewährten ExpertInnenrunde noch weitere wichtige Initiativen umgesetzt werden!

Workshops und Exkursionen zu folgenden Themen werden in den nächsten Monaten im Rahmen von NetLab organisiert:

  • Image Lehrberuf: Die Verbesserung des Images der Lehre/des Facharbeiterberufes, um dem Problem des Fachkräftemangels und der Jugendarbeitslosigkeit entgegenwirken zu können. Vor allem die Sichtweisen der Jugendlichen Betroffenen werden von FachexpertInnen und JugendvertreterInnen thematisiert.
  • Duale Bildung: sie steht in Ungarn vor der Implementierung. Umsetzungspläne der Ungarn, sowie Erfahrungen mit und Verbesserungsansätze für das österreichische System werden diskutiert.
  • Jobtour: Die Website www.jobtour.eu wird aktualisiert, auf die Veränderungen in Ungarn vorbereitet und ein Weiterbestehen bis nach Projektende gesichert.

Kontakt: Mag. Barbara Maca, Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement, T: +43 676 81220555, M: b.maca@industrieviertel.at

Das Projekt NetLab wird im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation ÖSTERREICH UNGARN 2007-2013, durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, und Ungarn gefördert.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*