Facebook
Regionalforum 2013: Mobil im Industrieviertel

Regionalforum 2013: Mobil im Industrieviertel

Beim heurigen Regionalforum am 19. November ging es diesmal um die Themen Mobilität und öffentlicher Verkehr. Zuvor wurden aber über laufende Aktivitäten des Regionalverbands Industrieviertel sowie des Projektmanagements berichtet. Dabei wurden u.a. Projekte aus den Themenbereichen der Landes- und Regionalentwicklung (wie SRO peripher, Kleinregionsstrategien, Demografischer Wandel,…), der Zusammenarbeit in Europa (RECOM, EU & Wir – Dialog der Generationen, ERRAM, Sprachenoffensive, Vernetzung von Wirtschaft und Schule,…) und dem Bereich der Mobilität und des öffentlichen Verkehrs berichtet, mit welchem man sich im zweiten Teil der Veranstaltung näher auseinander setzte.

So wurde über die Einbindung der Kleinregion Römerland-Carnumtum in die Planung des öffentlichen Verkehrs informiert und das Gemeinschaftsprojekt „Gemeinden mobil“ (www.gemeindenmobil.at) des Bundeslandes Tirol mit der Autonomen Provinz Bozen kurz vorgestellt, bevor die Gemeindeplattform Mobilität für alle Gemeinden des südlichen Industrieviertels eingeleitet wurde.

Nach einer Vorstellung der bisherigen Tätigkeit der Mobilitätszentrale Industrieviertel seit ihrer Gründung im Februar diesen Jahres (u.a. Pendler-Aktion entlang der Puchberger Bahn zum Regionalbahntag am 16. September, Anrufsammeltaxi der 5 Thermenumlandgemeinden, Fahrplandialog, Mobilitätsinfo zum Öffentlichen Verkehr auf Gemeindehomepages,…) ging es um die Jahresplanung der Projekte, die 2014 im südlichen Industrieviertel umgesetzt werden sollen. In der Diskussion mit GemeindevertreterInnen, Vertreterinnen vom Verkehrsverbund Ostregion GmbH (VOR) und der RU7 (Abt. für Gesamtverkehrsangelegenheiten des Landes NÖ) wurden vier Schwerpunkte herausgearbeitet, zu denen regionale Maßnahmen entwickelt werden sollen: Tag des Öffentlichen Verkehrs in den Kleinregionen, Koordinierung von Angeboten des öffentlichen Verkehrs für den Tourismus, regionale Event-Shuttles und Bewussteinsbildende Maßnahmen für den Öffentlichen Verkehr.

Die Mobilitätszentrale (MobiZ) des Regionalmanagement Niederösterreich – Büro Industrieviertel, vertreten durch Mag. Wibke Strahl-Naderer, steht den Gemeinden der Kleinregionen Bucklige Welt, Wechselland, Schneebergland, Semmering-Rax und Schwarzatal beratend zur Seite.

Weitere Informationen: DI Andreas Weiß (Regionalmanagement Niederösterreich, Büro Industrieviertel), T: +43 676 812 20209 a.weiss@industrieviertel.at ; Mag. Wibke Strahl-Naderer (Regionalmanagement Niederösterreich-Büro Industrieviertel, Mobilitätszentrale Industrieviertel Süd), M: +43 676 81220552, E: industrieviertel@n-mobil.at

 

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*