Facebook
Schlossgespräche Hernstein: Burnout – Wenn nichts mehr geht!

Schlossgespräche Hernstein: Burnout – Wenn nichts mehr geht!

Wie umgehen mit einem Syndrom, das weit verbreitet, jedoch als Krankheit nicht anerkannt ist?
Di., 6. November 2012, 19:00 Uhr
Schloss Hernstein
Gäste: Prim. Dr. Christine Handl, Lebensresort Ottenschlag
Mag. Stefan Wegscheider, Unternehmer und Betroffener
Moderation: Johannes Leopold
Im Anschluss Networking mit Erfrischungen und kleinen Imbissen.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung erbeten bis 2.11.2012.
© a_korn – Fotolia.com

« zurück

2 Kommentare

  1. Johannes Zeitelberger

    Danke für die Unterstützung, sodass diese Veranstaltung möglich wurde!

  2. Mag. Waltraud Röck-Svoboda

    Vielen Dank für die Initiative,
    ich bin selbst Psychotherpeutin, habe mich seit 14 Jahren auf Burnout-Betroffene spezialisiert und kenne die Thematik aus eigener Betroffenheit.
    Auch wenn die Anteilnahme der Medien momentan sehr hoch ist, und die Symptome sehr gut beschrieben werden, wird die Frage nach möglichen Auswegen immer noch spärlich beantwortet.
    Ich arbeite seit vielen Jahren mit einer intuitiv-kreativen Methode, dem „MIKADO-Prozess“ sowohl in der Prävention als auch in der Therapie mit Burnout-Betroffenen und würde mich über einen fachlichen GEDANKENAUSTAUSCH freuen.

    Derzeit arbeite ich an einem Film über meine Erfahrungen als Psychotherpeutin und Betroffene.
    http://www.roeck-svoboda.at (Artikel über Burnout und meine Erfahrungen damit)

    Alles Liebe
    Mag. Waltraud Röck-Svoboda
    0664 / 73 54 18 08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*