Facebook
Slowakische Delegation besichtigte nachhaltige Projekte im Triestingtal

Slowakische Delegation besichtigte nachhaltige Projekte im Triestingtal

Am 26. und 27. September 2013 erkundeten slowakische GemeindevertreterInnen und PädagogInnen aus der Slowakei nachhaltige Projekte in der LEADER Region Triestingtal. Dieser Austausch wurde im Rahmen des EU-Projektes BeFoRe organisiert. Der Obmann der Region, Bgm. Franz Seewald, streicht den Nutzen von grenzüberschreitenden Kooperationsprojekten heraus: „Der Austausch mit unserem Nachbarland ist eine Bereicherung für beide Projektregionen. Der Blick über die Grenze bringt viele neue Impulse für die weitere regionale Arbeit.“

Sie konnten konkrete Beispiele für nachhaltige Projekte im Triestingtal aus den verschiedensten Bereichen kennen lernen: Von Tourismus und Kultur in Berndorf und Kaumberg (Theater, Stilklassen, LEADER Projekt Triesting-Gölsentalradweg, Araburg) über Bildung (regionale Bildungsstrategie), Jugendprojekte (Mobile Jugendarbeit) bis zur Abfallwirtschaft. Die LehrerInnen besuchten auch die Neue Mittelschule in Berndorf und die Rudolf Steiner Schule in Schönau. Beide Schulen begeisterten die PädagogInnen durch die Vielfalt der nachhaltigen Schulprojekte. Dr. Therese Stickler vom Umweltbundesamt stellte den TeilnehmerInnen eine umfassende Nachhaltigkeitsanalyse sowohl des Triestingtals als auch der Kleinen Karpaten vor. Auch das Beteiligungsformat des „BürgerInnenrates“, der im September erstmals im Triestingtal erfolgreich durchgeführt wurde, wurde diskutiert.

Weitere Informationen: Nikolett Raidl (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), M: +43 676 81220327, E: n.raidl@industrieviertel.at

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*