Facebook
Terminaviso: Mobile (Nachbarschafts-)Hilfe für Ältere im Schneebergland

Terminaviso: Mobile (Nachbarschafts-)Hilfe für Ältere im Schneebergland

Für die Einen ein kleiner Handgriff für Andere eine kaum zu bewältigende Hürde: wenn der Wasserhahn tropft, die Glühbirne gewechselt gehört, oder ein Formular nicht alleine ausgefüllt werden kann. Mit dem Alter steigt der Bedarf nach Unterstützung im Alltag – bei Kleinigkeiten.

Im Rahmen des EU-Projektes „Active Ageing“ möchten wir aktive ältere Menschen, (zukünftige) Pensionist/innen, pensionierte Fachleute und Engagierte die helfen wollen, ansprechen und einladen sich über die Initiative „Mobile Hilfe“, die nach dem Motto „Senioren helfen Senioren“ aufgebaut wird, zu informieren.

Dazu laden wir Sie schon heute sehr herzlich zu einem Informationsnachmittag ein und
bitten Sie, sich folgenden Termin frei zu halten:

Donnerstag, 12. September 2013
14 bis 16 Uhr
Piestingerhof, Gutensteinerstrasse 14, 2753 Markt Piesting

Für noch Unentschlossene hier einige „Entscheidungshilfen“ für ihre Anmeldung:

  • Im Rahmen dieses Workshops möchten wir Ihnen die Eckpunkte der „Mobilen Hilfe“ ebenso vorstellen wie bereits erprobte Aktivitäten.
  • Es geht uns aber auch darum, Initiativen der Region zu sammeln und Sie um
    Eindrücke, Erfahrungen, Ideen und Unterstützung zu ersuchen.
  • Die„Mobile Hilfe“ soll zum sozialen Zusammenhalt in der Region beitragen und eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden sozialen Netzen und gewerblichen Angeboten darstellen.
  • Es geht um Nachbarschaftshilfe im besten Sinn, um einfache Hilfestellungen von
    Mensch zu Mensch: kleine Reparaturen im Haushalt wie wackelige Stuhlbeine
    reparieren, Wasser in der Heizungsanlage nachfüllen, ein Bild an die Wand hängen aber auch Vorlesen und Unterstützung beim Schriftverkehr oder Behördenwegen, kleine Hilfen bei der Gartenpflege, Begleitung zum Arzt oder Gassi gehen mit dem Hund…

Für Regionen und Gemeinden wird es in Zukunft ein Schlüsselfaktor sein, ein Älter werden in der Region zu ermöglichen – eine gute soziale Einbindung und ein möglichst langes und selbst bestimmendes Leben in gewohnter Umgebung – und sich somit Standortvorteile zu sichern. Wir laden Sie ein, mit Ihrer erfahrenen Unterstützung einen sinnvollen Beitrag dazu
leisten zu können.

Weitere Informationen: Dr. Ingeborg Derkits (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), M: +43 676 81220339, E: i.derkits@industrieviertel.at

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*