Facebook
Ungarisch lernen bei Teambuilding-Spielen unter seltenen Bäumen

Ungarisch lernen bei Teambuilding-Spielen unter seltenen Bäumen

25 SchülerInnen des Industrieviertels kamen am 10. Juni 2013 nach Szombathely, um dort im Botanischen Garten mit Teambuilding-Spielen, einem Sprachwettbewerb und einfach im Gespräch mit ungarischen Altersgenossen die Ungarische Sprache praktisch anzuwenden.

Aus dem Industrieviertel wurden SchülerInnen derjenigen Schulen eingeladen, die im Rahmen der NÖ Sprachenoffensive die ungarische Sprache lernen. Die teilnehmenden 25 SchülerInnen kamen aus den Schulen NMS Fischamend, EMS Schwadorf, Schule für Wirtschaft und Technik in Mödling, NMS Winzendorf, HS Lichtenegg und HS Kirchschlag. Gemeinsam mit ihren UngarischlehrerInnen genossen sie die Mischung aus Spaß und Lernen. Teambuildingspiele (wie das gemeinsame Ziehen an einem Seil oder eine gemeinsam Schatzsuche) und einen Sprachwettbewerb bildeten den organisatorischen Rahmen. Beim Teamwettbewerb ging es nicht nur um Sprache sondern auch um Wissen über Tiere, Pflanzen und Natur. Darüber erhielten die SchülerInnen eine Führung durch den botanischen Garten, Informationen über seine Bedeutung und den Nutzen derartiger Pflanzensammlungen, sahen exotische Baumarten und eine große Schmetterlingsammlung.

Organisiert wurde dieser Tag im Rahmen des Projektes „Educational Cooperation in the Border Region extended“ (EDUCORB extended) ein Projekt des Regionalverbands Industrieviertel-Projektmanagement.

Weitere Informationen: Nikolett Raidl (Regionalverband Industrieviertel-Projektmanagement), M: +43 676 81220327, E: n.raidl@industrieviertel.at

Das Projekt Educorb extended wird gefördert durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung, im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation ÖSTERREICH-UNGARN 2007-2013), durch das Land Niederösterreich und Ungarn.

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*