Facebook
Ungarische Lehrlinge zu Gast in der Bucklige Welt und dem Wechselland

Ungarische Lehrlinge zu Gast in der Bucklige Welt und dem Wechselland

30 Lehrlinge aus unterschiedlichsten Ausbildungsbereichen nahmen an der Studienreise am 21. März 2012 teil. Auf dem Programm standen nicht nur Informationen über die österreichische Lehrlingsausbildung, sondern auch Betriebsbesuche bei renommierten Unternehmen.

Das Mobilitätszentrum Luckerbauer in Krumbach faszinierte die jungen TeilnehmerInnen mit der Vielfältigkeit der Ausbildungsmöglichkeiten im KFZ-Bereich. „Wir bilden Lehrlinge zu KFZ-Mechanikern, KFZ-Spenglern und zu Reifenmonteuren aus und bieten ihnen die Möglichkeit sich nach der Ausbildung in den unterschiedlichsten Bereichen zu spezialisieren“, berichtete Herr Luckerbauer.

Das in unmittelbarer Nähe errichtete Fernheizwerk stand ebenfalls im Mittelpunkt des Besuches. Die Tischlerei Geyer, die nur einen Steinwurf davon entfernt ihren Firmensitz und die Produktion hat, nutzt dieses für das Heizen der Produktionsstätte und der Büroräumlichkeiten. Dort wurden die ungarischen Jugendlichen von der Familie Geyer herzlich begrüßt und durch den Betrieb geführt.

Nach dem Mittagessen erläuterte KommR. Johann Ostermann, Vorsitzender ARGE Berufsausbildung der Wirtschaftskammer Niederösterreich, den Jugendlichen das österreichische Lehrlings-Ausbildungssystem und stand für Fragen zur Verfügung.

Im Anschluss an das dichte Programm genossen die ungarischen Jugendlichen die sommerlichen Temperaturen im Kletterpark in Mönichkirchen. Beladen mit vielen Informationen und ohne Blessuren fuhren die Lehrlinge am Abend zurück nach Köszeg

Kontakt: Mag. (FH) Claudia Ziehaus, Regionaler Entwicklungsverband Industrieviertel-Projektmanagement, Projektmanagerin REGIONET aktiv, c.ziehaus@industrieviertel.at 0676 81220366

« zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*